Katholischer Arbeiterverein St. Josef e. V.

Im Blick zurück sieht man, dass der Verein ein Stück Zeitgeschichte mitgeschrieben hat. Um die Zeit der Vereinsgründung verbrachten die Männer der Gemeinde den größten Teil des Jahres in der Fremde, was eine Menge Probleme mit sich brachte. Besonders für die Jugendlichen wurden in dieser Zeit sogenannte „katholische Gesellenvereine“ gegründet, die sich in den Großstädten um die jungen Männer kümmerten. Die Vereine waren bei der Suche nach Arbeitsplätzen behilflich, sie besorgten Unterkünfte und boten Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen an.

Im Sinne eines kleinen „Gesellenvereins“ gründeten im Herbst 1890 sieben Männer, Johannes Orth, Johannes Schönberger, Josef Schilling, Wilhelm Schlicht, Philipp Schwarz, Josef Schilling und Theodor Pauli den Katholischen Arbeiterverein „Sankt Josef“ Elsoff.

Die Gründer setzten folgende Statuten für den Verein auf:

§ 1
Der Verein stellt sich unter den Schutz des heiligen Joseph.
§ 2
Zweck des Vereins ist die Fortbildung und Unterhaltung der katholischen Arbeiter zu Elsoff zur Anregung und Pflege eines kräftigen, religiösen und bürgerlichen Sinnes und Lebens.
§ 3
Mittel und Zweck bilden öffentliche Vorträge, Unterricht und Übung in Gesang, Lesen passender Bücher, gegenseitige Erheiterung und Hilfe in der Not.

Die Statuten schlossen mit den vier Devisen: Arbeitsamkeit und Fleiß, Religion und Tugend, Eintracht und Liebe, Heiterkeit und Scherz. Der Gruß des Vereins soll sein: Gott segne, Gott lohne. Im Jahre 1896 begann man mit dem Bau der „Stationsanlage am Heispel“, welche bereits im folgenden Jahr fertig gestellt und feierlich eingeweiht wurde. Unser Arbeiterverein hat seit nunmehr über 125 Jahre die sozialen und wirtschaftlichen Höhen und Tiefen sowie die gesellschaftlichen Änderungen überlebt und wird, dank vieler junger Mitglieder, auch auf absehbare Zeit aktiv sein können.

Der jetzige Schwerpunkt der Vereinstätigkeit liegt in der Erhaltung und Pflege der unter Denkmalschutz stehenden Kreuzweganlage am Heispel. Diese Anlage soll auch zukünftig für alle, die sie besuchen, ein Ort der Ruhe und Besinnung sein.

Kontakt

  • Egon Meuser, Elsoff (1. Vorsitzender)
  • ...