highlighted_1
flagge-deutschland NL
Entwicklung

Aufgrund seines Namens muss Elsoff zu den ältesten Siedlungen im oberer Westerwald zählen. Die ersten Bewohner dieses Gebietes waren die Kelten. Auf sie weisen die Namen vieler Berger, Seen, Flüsse und Dörfer dieser Region hin.

Auch der Name unserer Ortschaft Elsoff deutet auf keltischen Ursprung. In seinen ersten Erwähnungen wird die Siedlung Elosaffen genannt. In der Folgezeit begegnen wir den Bezeichnungen Elsaff, Elsof, Ellsof bis zum heutigen Elsoff.

Nach dieser Namensdeutung zu schließen, ist die Siedlung um das Jahr 400 n. Chr. entstanden. Ob sie in den folgenden Jahrhunderten immer bewohnt war ist ungewiss. Die erste Besiedlung von Mittelhofen fällt vermutlich in die dritte Besiedlungsschicht des mittleren und hohen Westerwaldes. Diese dauerte vom 6. bis zum 11. Jahrhundert. Aus dem Ortsnamen (Endung: ’hofen’) lässt sich dies ableiten. Möglich ist auch, dass der Ort, dessen Gründung auf einen einzelnen Hof zurückgeht, den Namen Mittelhofen seiner Lage zwischen Elsoff und Hof Krempel verdankt.

Elsoff war die erste Siedlung und von dort aus wurde der Hof Krempel besiedelt. Mittelhofen (Middelhoben) war der Hof dazwischen, der mittlere Hof. Schon in diesen Zeiten waren Elsoff und Mittelhofen eng miteinander verbunden. In der Geschichtsbeschreibung wurde jedoch meistens nur Elsoff als zentraler und bedeutendster Ort dieser Region erwähnt.

Quelle: 750 Jahre Elsoff / 500 Jahre Mittelhofen

Letzte Aktualisierung:

Dienstag, 9. Februar 2016 

 

Impressum