highlighted_1
flagge-deutschland NL
Elsoffer Markt
Nach mündlicher Überlieferung findet der Markt in Elsoff seit dem 17. Jahrhundert statt. Die Viehzucht bildete damals die Haupteinnahmequelle der Bevölkerung.
 
Im Mittelalter gab es im ganzen Westerwald nur einen Markt. Dieser wurde Mitte September zwischen Mengerskirchen und Arborn auf dem Knoten abgehalten. Erstmals im Jahre 1481. Der Markt wurde reichlich beschickt. Es tagte ein Marktgericht, das Fälle von Schlägereien und dergleichen sofort aburteilte. Die Verurteilten kamen nach Beilstein in den Turm. Zwei weitere Märkte wurden ab 1556 in Emmerichenhain abgehalten. Diese entwickelten sich im 18. Jahrhundert so gross, dass sie den Markt am Knoten übertrafen.
Gegen Ende des 18. Jahrhunderts überflügelte dann das Elsoffer Marktgeschehen die Märkte in Emmerichenhain. Die günstige Lage des Geländes in Elsoff, sowie die Tatsache, dass sich hier drei Kreise stossen, bringen es mit sich, dass der Markt auch heute noch reichlich beschickt ist.
Der Termin ist traditionsgemäss immer der Dienstag nach Gallus im Oktober. Auf einem rund 5000 qm grossen Gelände bieten über 70 Händler ihre Waren an. Von Gewürzen, Stahlwaren, Flechtkörben, Blumengestecken, Textilien bis hin zu Rasenmähern und Gartengeräten reicht das Angebot.
 
Nicht vergessen: die vielen Imbissbuden und die "Flaaschwurscht met Weck".
 
Aufwärmen kann man sich in der Lasterbachhalle bei Musik und "geistigen" Getränken. Für die Unterhaltung der Kinder ist auch gesorgt. Ein Besuch lohnt sich.

Letzte Aktualisierung:

Dienstag, 9. Februar 2016 

 

Impressum