highlighted_1
flagge-deutschland NL
Chroniksplitter
1896/97
Anlage des neuen Kreuzweges am Heispel durch den Arbeiterverein.
1901
Rege Bautätigkeiten in Elsoff: Drei Gastwirte errichten neue Gaststätten.
1909
4. Februar: Hochwasser in Elsoff durch plötzliche Schneeschmelze.
1910
Mittelhofen erhält die erste Hochdruckwasserleitung. Das `Wasserhäuschen`
steht am alten Fußweg nach Westernohe.
1911
Bau der neuen Pfarrkirche zu Elsoff.
1914 – 1918
Erster Weltkrieg: 27 Männer aus Mittelhofen und 13 Männer aus Elsoff kamen
nicht mehr zurück.
1921
Der Sportverein wird gegründet.
1922
Elsoff und Mittelhofen erhalten elektrisches Licht.
Den `Strom` liefert das Braunkohlekraftwerk in Höhn.
1923
Höhepunkt der Inflation
1925
Die Johannes-Kapelle erhält neue Glocken von der Glockengießerei Rincker in
Sinn. Auf der Neumühle steht der Bevölkerung zum ersten Mal ein Schwimmbad zur Verfügung.
1926
Gründung des ´Radfahrer – Wanderclub` Mittelhofen.
Zweiter Schwerpunkt des Vereins bildet Theaterspielen.
1926/27
Elsoff erhält eine Wasserleitung:
Kosten: 60.000 Mark.
1927
Gründung der `Freiwilligen Feuerwehr Mittelhofen`.
1928
Der Steinbruch im `Schaat` wird eröffnet und bietet gute Arbeitsplätze. Der blaue Galsbasalt ist begehrt.
Die Post richtet einen Linienverkehr auf der Strecke Rennerod – Limburg ein. Dreimal täglich durchfährt das Postauto Elsoff – Mittelhofen.
Die Staatsdomäne Hof Krempel, gepachtet vom Herborn-Dillenburger Gemeinschafts- und Erziehungsverein, wird unter Leitung von Gustav Käsgen `Wandere – Heimatstätte`. Etwa 50 `Büder der Landstraße` können hier beherbergt werden.
Sie erhalten neben einem geringen Lohn Arbeit, Essen und Kleidung.
Ab 1933
Politisch bewegte Zeiten. Das Vereinsleben in den Dörfern wird weitgehend gelähmt.
1935/36/39
1941
Besonders strenge Winter mit außergewöhnlich viel Schnee
1941
26. August: Hochwasserkatastrophe durch einen plötzlichen Wolkenbruch. Die Wassermassen lassen den Lasterbach über Ufer treten. Das Wiesengelände oberhalb Elsoffs, zwischen Elsoff und Mittelhofen bis hin zur Neumühle steht binnen kurzer Zeit unter Wasser. In Elsoff kommt das Hochwasser über die alte steinerne Brücke.
1945
Der zweite Weltkrieg hinterlässt große Lücken in unseren Gemeinden. Elsoff: 25 Gefallene und 7 Vermisste. Mittelhofen: 18 Gefallene und 2 Vermisste.
1946
Maul- und Klauenseuche: Die einzelnen Ortschaften sind total isoliert und gemeinsame Feiern dadurch unmöglich.
1947
Wiederaufleben des Radfahrer- Wanderclub Mittelhofen mit Schwerpunkt Theaterspielen.
1948
Währungsreform. Kopquote 60 RM = 60 DM.
1949
Neubau der Volksschule Mittelhofen.
Drei neue Stahlglocken für die Pfarrkirche.
1950
Mehrer landwirtschaftliche Kleinbetriebe besitzen Mähmaschinen.
 
Pater Ferdinand Schmidt, Missionar in Chile, bekommt während eines Heimaturlaubs die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Elsoff verliehen.
 
Die Verkehrsbindung sind ´gut´. Viermal fährt der Postbus auf der Strecke Rennerod – Limburg. Dreimal die Firma Beul, Rehe, auf der Strecke Rennerod – Westerburg.
1951
Neue Glocke für die Kapelle in Mittelhofen. Einweihung am Johannestag (24.Juni). Maul- und Klauenseuche in beiden Gemeinden. 18 Gehöfte allein in Elsoff sind befallen.
Der Winter bringt viel Schnee. Durch hohe Schneeverwehungen sind unsere Ortschaften zwei Wochen von der Umwelt abgeschnitten.
1952
Am Ortsausgang nach Neunkirchen wird eine Dreschhalle gebaut. Ein Jahr später wird eine Dreschmaschine aufgestellt.
Das Haus von Wilhelm Krämer in der `Schutzgasse` fällt einem Brand zu Opfer.
Ab diesem Jahre findet abwechselnd in den Ortschaften Mittelhofen, Elsoff und Oberrod ein Martinszug statt.
1953
Skatclub Elsoff wird gegründet.
Gastwirtschaft Schuld stellt den ersten Fernseher auf.
Die Ortschaften verkaufen ihre elektrischen Ortsnetze an die Koblenzer Elektrizitätsgesellschaft.
1955
Die Gemeinde Mittehofen errichtet im Gemeindegarten ein Forsthaus.
Der Gesangsverein ´Harmonie´ Mittelhofen wird als Nachfolgerverein des `Radfahrer – Wanderclub´gegründet. Fünf Jahre lang wirkt er mit großen Erfolg.
1956
Kanalisationsarbeiten am Mittelhofer Weg bis zum Bauplatz der geplanten neuen Schule.
Für einige Jahre bildet sich eine Interessengemeinschaft Vogelschutz.
1957
Der erste künstliche Mond umkreist die Erde. (4.10.)
1958
7.12 Einweihung der neuen Schule in Elsoff.
1959
Die Krankenschwester Katharina Schlicht (Juste Kortrinn) erhält das Bundesverdienstkreuz.
Heißester Sommer seit 1854.
1960
Waldbrand `Am Nier`. Schaden 4000 DM.
70- jähriges Bestehen des Arbeitsvereins.
Fuhrmann und Landwirt Willhelm Hermann verkauft sein letztes Pferd.
1961
Begradigung des Lasterbaches vom alten Pfarrhaus bis zur `Dünn`.
Gründung des Sportvereins Mittelhofen.
Gründung einer CAJ in der Pfarrei.
1962
Die Gemeinde Mittehofen schafft einen Leichenwagen an, der von Hand geschoben wird. Bis dahin wurde der Sarg über Jahrhunderte auf einem Bauernwagen von einem Pferd zum Friedhof nach Elsoff gezogen. – Besonders langer Winter. Vier Monate lang hoher Schnee.
1963
Aus Anlass seines goldenen Priesterjubiläums wird Pfarrer Ferdinand Orth zum Ehrenbürger der Gemeinde Elsoff ernannt.
Carnevalclub Elsoff wird gegründet.
Die meisten Familien geben ihre landwirtschaftliche Nebenbeschäftigung auf. Bei den ´Bauern` nehmen die technischen Arbeitsgeräte (z.B Traktoren) zu.
1964
Sportplatzeinweihung in Elsoff.
Der Friedhof in Mittelhofen wird geweiht.
1965
75- jähriges Bestehen des Arbeitervereins.
Abschluss der Dorfkanalisationsarbeiten in Elsoff.
1966
Zwischen Mittehofen und Hof Krempel wird für beide Ortschaften eine Kläranlage errichtet.
1967
Zwischen Mittelhofen und Westernohe wird eine Tiefbohrung nach Trinkwasser niedergebracht.
1968
In Elsoff wird ein Kindergarten seiner Bestimmung übergeben.
Verkauf des Gemeindehauses (ehemaliges Forsthaus).
Bildung des Schulverbandes Rennerod.
Abschluss der Flurbereinigung, die sich fast über ein Jahrzehnt erstreckte.
Außerhalb des Ortsringes von Elsoff und Mittelhofen entstehen je drei Aussiedlerhöfe.
1969
Durch das 4. Verwaltungsvereinfachungsgesetz des Landes Rheinland – Pfalz bilden ab dem 7.6 die Dörfer Elsoff und Mittelhofen eine neue Gemeinde mit dem Namen Elsoff.
 Stefan Meuser ist der erste Bürgermeister der neuen Gemeinde.
1970
Die beiden Sportvereine aus den Ortsteilen Elsoff und Mittelhofen schließen sich zusammen. Der neue Verein heißt: Sportfreunde Elsoff – Mittelhofen.
1971
50- jähriger bzw. 10- jähriges Bestehen des Sportvereins.
1972
Der ´Malteser Hilfsdienst Lasterbach` wird gegründet. Die Volksschule in Elsoff wird aufgelöst; die Unterstufe besucht die `Grundschule Oberrod`, die Hauptschüler gehen nach Rennerod.
1974
Der neue Hochbehälter `Wasserwerk Elsoff – Mittelhofen` wird eingeweiht.
Er fasst 300 m3. Dadurch wird die Wasserversorgung auf Jahrzehnte gesichert. Der pro Kopf Verbrauch von 30 bis 50 Liter in den fünfziger Jahren ist inzwischen auf 150 Liter pro Kopf und Tag angestiegen.
Die Kosten betragen 600 000 DM. Darin sind enthalten die Unkosten für die Erneuerung des Ortsnetzes in Elsoff.
Verlegung einer neuen Wasserleitung im Ortsteil Elsoff. Die Backhäuser in Eloff und Mittelhofen werden abgerissen.
1975
Die Frauengemeinschaft Elsoff – Mittelhofen wird gegründet.
1976
Am Heispel wird ein Grillplatz errichtet und mit einem Dorffest seiner Bestimmung übergeben.
Am Elsoffer Friedhof wird eine Friedhofshalle gebaut.
Das alte Pfarrhaus wird abgerissen. Beginn der Bachverrohrung.
Der Lasterbach prägte das Ortsbild Elsoffs über Jahrhunderte.
1977
Die Einweihung des Kinderspielplatzes am Heispel wird mit einem Wald- und Kinderfest gefeiert.
Die Kapelle wird innen renoviert; dabei werden alte Malereien an den Wänden restauriert.
50 Jahre Freiwillige Feuerwehr Elsoff – Mittelhofen.
Gleichzeitig Einweihung des neuen Gerätehauses.
1978
Renovierungsarbeiten an der Pfarrkirche.
Am Mittelhöfer Friedhof wird die Friedhofshalle fertig gestellt.
1979
Der Musikverein Elsoff – Mittelhofen wird gegründet.
Der Abschluss der Lasterbachverrohrung wird mit einem großen Wasserfest auf dem neuen Dorfplatz am Brunnen gefeiert.
1980
Elsoff beteiligt sich am Wettbewerb `Unser Dorf soll schöner werden` und belegt unter 36 Bewerbern den 7. Platz
Die Lasterbachhalle wird als Sport- und Mehrzeckhalle vom Vereinsring erstellt.
600 freiwillige Arbeitsstunden wurden von Mitgliedern des Vereinsrings aufgebracht.
1981
60 Jahre Sportfreunde Elsoff – Mittelhofen.
1982
Der Sportplatz am Heispel wird gegründet überholt.
Forstamtmann Liedl scheidet aus dem Dienst.
1984
Es findet ein Straßenfußballtunier statt. Sechs Mannschaften beteiligten sich. Sieger: Mittelhofer Straße – Gartenstraße.
Aus Anlass des 5- jährigen Bestehens des Musikvereins findet hier das 14. Kreismusikfest statt.
Zum Jahresabschluss hält die Feuerwehr ein Schlachtfest, das sich jährlich wiederholen soll. Das ganze Dorf ist dazu eingeladen.
Nikolausfeier, Martinszug und Altenfeier bilden seit Jahrzehnten eine integrierende Einrichtung.
Erstmals findet in Elsoff ein Brunnenfest statt.
1985
Die Bundespost errichtet ´auf dem Steimel´ für das 1. und 3. Fernsehprogramm einen Füllsender.
Auf dem Marienhof wird eine Schwarzwildzucht begonnen.
Auf der Neumühle besteht eine ´Tierhilfe Oberwesterwald`.
An Frohleichnam findet auf dem alten Schulhof ein Pfarrfest statt. Es soll in jedem Jahr an diesem Tag stattfinden.
1986
Ein Unfall an einem Kernkraftwerk in Tschernobyl (UdSSR) versetzt alle Bewohner in Angst und Schrecken. Auch in Elsoff werden Messungen durchgeführt.
Ein Großbrand vernichtet eine Lagerhalle des Holzhändlers Paul Hermann.
Im Hofgut Krempel wird ein Reit- und Ferienzentrum mit einer Gutschänke eingerichtet.
Das Fußballturnier des Verbandsgemeinde Rennerod findet zum ersten mal auf unserem Sportplatz statt.
Im August feiert die Gemeinde ein großes Fest anlässlich: 750 Jahre Elsoff – 500 Jahre Mittelhofen.
1987
Kältester Winter (1986/1987) seit 130 Jahren auch auf dem Westerwald meldet der Deutsche Wetterdienst Offenbach
1988
Eine Kläranlage südlich von Neunkirchen wird seiner Bestimmung übergeben. Sie reinigt nun die Abwässer der fünf Ortschaften des oberen Lasterbachtales, Oberrod, Elsoff, Mittelhofen, Westernohe, Hüblingen und Neunkrichen
1989
Die Kommunahlwahl 1989 bringt einen Wechsel an der Gemeindespitze: Richard Gerz wird neuer Bürgermeister
Die mächtige Sommerlinde beim Feuerwehrgerätehaus in Mittelhofen ist als Naturdenkmal ausgewiesen worden.
Eine neue Poststelle in der Hauptstraße 40 wird in neuen Räumen in Betrieb genommen.
 
Auch in unserer Gemeinde herrscht große Freude, dass die Berliner Mauer, die über Jahrzehnte Deutsche von Deutschen trennte, am 9 November geöffnet wurde. Gespannt werden all diese Ereignisse am Fernseher verfolgt.
1990
Das Gewerbegebiet am Ganzacker wird an der Straße nach Neunkirchen bis an den Graben erweitert.
Der Orkan Wiebke richtet auch in unserer Gemeinde große Waldschäden an.
Auf dem Friedhof in Elsoff ist erstmals ein Bereich für Doppelgräber ausgewiesen worden.
Die Gemeinde Elsoff wird an das Kabelfernsehnetz der KEVAG angeschlossen.
Die historische Friedhofsmauer - das alte Bruchsteinmauerwerk - wird instandgesetzt
 
Der Arbeiterverein Sankt Josef feiert mit einem Festakt sein 100 jähriges Bestehen. Dem Festkommers war ein Festgottesdienst mit der Weihe einer neuen Vereinsfahne vorausgegangen.
 
Aus der ersten gesamtdeutschen Bundestagswahl am 11 November ist die christlich - liberale Regierungsfraktion in Bonn bundesweit als klarer Sieger hervorgegangen. Die deutsche Wiedervereinigung ist vollendet.
1991
Ein neuer Spielplatz in der Schmidt´s Wies wird seiner Bestimmung übergeben.
Ein neues Bürgermeisteramtes - Schmidt´s Häusje - wird in Mittelhofen bezogen.
Vor dem neuen Bürgermeisteramt hat auch der alte Dorfbrunnen, nunmehr gespeist vom alten Wasserhäuschen, eine Aufstellung gefunden.
Die Gemeinde feiert Ende Juli ihr erstes großes Heimatfest in einem Festzelt in der Schmidt´s Wies.
Die Sportfreunde Elsoff / Mittelhofen feiern Anfang August mit einer Sportwoche und abschliessendem Festkommers ihr 70-jähriges Bestehen.
Die Firma Planoptik feiert ihr 30- jähriges Bestehen. Gleichzeitig wird eine Erweiterungshalle im Prodoktionsbereich und ein Verwaltungsgebäude in Betrieb genommen.
1992
Kultur auf dem Lande:
Die Gemeinde Elsoff startet erstmal ein Kulturprogramm und holt das Frankfurter Fronttheater in die Lasterbachhalle. Im laufendn Jahr finden zwei Veranstaltungen statt.
Die Gemeinde Elsoff startet ein zweites Heimatfest in einem Festzelt.
Der umgebaute und erweiterte Kindergartens in Elsoff wird eingeweiht. Er wird von den Drei- bis Sechsjährigen aus Elsoff, Mittelhofen, Oberrod, Hüblingen und Neunkrichen besucht.
Auf dem Friedhof in Mittelhofen wird erstmal ein Gräberfeld für Urnengräber ausgewiesen.
Die Pfarrbücherei in einem Raum im Haus der Kirche (ehemals Haus Luck) steht der Öffentlichkeit zur Verfügung.
1993
Die sanierte und erweiterte Lasterbachhalle wird mit Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit übergeben. Die Halle wurde im Bergbereich mit einem massiven Anbau erweitert.
Die Gemeinde startet im zweiten Jahr ein Kulturprogramm mit sechs Veranstaltungen in der Lasterbachhalle.
Die Gemeinde Elsoff begrüsst am 7 April 1993 ihren 1000. Bewohner.
Der Buswendeplatz mit Haltestelle in Mittelhofen wird in Betreib genommen.
Die Gasversorgung Westerwald GmbH schließt Elsoff- Mittelhofen an die umweltschonende Energie “Erdgas” an. Die Hausanschlüsse erfolgen in Bauabschnitten in den Folgejahren.
1994
Kommunahlwahl in Rheinland- Pfalz:
Erstmals Wahl des Bürgermeisters in Direktwahl: Amtsinhaber Richard Gerz wird wieder gewählt.
Ihr neues Dorfgemeinschaftshaus, - die alte Schule in der Schulstraße wurde aus- und angebaut, - kann die Gemeinde seiner Bestimmung übergeben.
Pfarrer Dr. Walter Scholl, seit 1982 Seelsorger in unserer kath. Pfarrgemeinde, wird in den Ruhestand verabschiedet. Pfarrer Benner übernimmt die Pfarrei Elsoff
1995
In Elsoff wird ein neuer Verein, die Schießsportfreunde Lasterbach e. V. ins Leben gerufen.
Gravierende Änderungen für die Poststelle in Elsoff:
Der Zustelldienst wird fortan von Rennerod aus vorgenommen. Die Poststelle Elsoff ist nur noch am Nachmittag für Briefmarken, Paketaufgabe und Postbank geöffnet.
Mit dem Schuljahr 1995 / 96 kehrt nach 23 Jahren die Schule nach Elsoff zurück. In den neuen zweizügigen Grundschule - der Lasterbachschule - werden die Grundschüler aus Elsoff, Mittelhofen, Oberrod, Westernohe, Hüblingen, und Neunkrichen unterrichtet.
Der Kulturverein Lasterbach wird gegründet und übernimmt die Durchführung der Kulturveranstaltungen von der Ortsgemeinde.
1996
Die Pfarrkirche erhält eine elektronische Orgel
Ihr 75- jähriges Vereinsjubiläum feiern die Sportfreunde Elsoff/Mittelhofen im August im Rahmen einer Fest- und Sportwoche.
Im Gewerbegebiet in Mittelhofen werden Wasser und Kanal verlegt, eine Baustraße sowie die Stromversorgung hergestellt.
1997
Die Kirmesjugend, 38 Jugendliche aus beiden Ortsteilen, alle im gleichen Orangen-Outfit, stellen gemeinsam den Kirmesbaum auf, in Mittelhofen wie in alten Zeiten, in Elsoff mit Hilfe eines Traktors, jeweils unter den Klängen des Musikvereins Elsoff - Mittelhofen
In der Sommer - Spielpause wird der Sportplatz saniert.
Der Musikverein Elsoff-Mittelhofen bricht zu einem Wochenendausflug auf, der ihn mit Platzkonzerten nach Luxemburg und Paris führt.
Die Gemeinde Elsoff beteiligt sich erstmals an dem auf Kreisebene ausgeschriebenen “Tag der sauberen Landschaft”.
Der Elsoffer Markt kann auf eine 230- jährige Geschichte zurückblicken. Insgesamt 106 Händler nehmen teil. Erstmals regelt eine neue Marktsatzung und Marktordnung die Händlerzulassung und die Anzahl der Händler.
Westerwälder Krimi- Autor Peter Hermann, geboren in Elsoff, stellt seine Romane vor: “Luftikus” und “Statt Luft”. in beiden Kriminalromanen spielt sich die Geschichte im Westerwald ab. Der Oberkommissar ermittelt auch in Elsoff, insbesondere in den Kreuzwegstationen am Heispel.
Die bisherige Hauptstraße 1 - 1a in Richtung Oberrod wird in “Oberroderstraße” umbenannt.
Bei einem Benefizkonzert in der Lasterbachhalle spielen drei Westerwälder Top- Bands kostenlos für herzkranke Kinder. Der gesamte Erlös aus Getränkeverkauf und Eintritt kommt der Kinderherzklinik in Gießen zugute.
Feueralarm: die Bevorratungshalle mit Heuballen eines hiesigen Schafshalters am Ortsausgang Richtung Mengerskirchen brennt vollständig ab.
Das Schlachtfest der Feuerwehr “zwischen den Jahren” - erstmals 1983 als Versuch gestartet - ist zu einem festen Bestandteil der Veranstaltungen im Jahreskreis für die Gemeinde geworden.
1998
Pfarrer Achim Sahl, Pfarrer von Rennerod, wird auch als Pfarrer von Elsoff eingeführt. Elsoff hat nun - erstmals in seiner Geschichte seit 1532 - keinen eigenen Pfarrer mehr.
Internetanschluß: Die Gemeinde Elsoff ist seit März mit einer eigenen Seite (Homepage) im Internet vertreten.
Der Kindergarten Elsoff feiert sein 30 - jähriges Bestehen
Zum fünfzehnten Male veranstalten die Sportfreunde Elsoff-Mittelhofen ihr zwischenzeitlich schon zur Tradition gewordenes Dorfturnier mit Brunnenfest.
Dr. Annegret Henkel wird zum 1 September 1998 als Pastoralreferentin und Bezugsperson für die Pfarrei Elsoff ernannt.
Dem Verein “Pferdefreunde Neumühle” steht eine neugeschaffene moderne Reitanlage mit großen Turnierhalle sowie eine Pferdepension zur Verfügung.
Der Karnevalclub (CCE) hat seine Aktivitäten in diesem Jahr vorläufig eingestellt.
1999
Am 5 Februar 1999 wird in Elsoff der Country - Club Lasterbach gegründet.
Bei den Bürgermeisterwahlen 1999 wurde Amtsinhaber Richard Gerz in seinem Amt bestätigt.
Die Anzahl der zu wählenden Mitglieder hatte sich auf Grund des Bevölkerungszuwachses in der Gemeinde von 12 auf 16 erhöht.
Unsere Kirchengemeinde und Pfarrei St. Peter und Paul Elsoff gehört ab 1 Juni 1999 mit weiteren sechs Kirchengemeinden zum Pastoralen Raum Rennerod.
Die Jagdhornbläsergruppe Hoher Westerwald feiert am 20 Oktober in Elsoff ihr 20- jähriges Bestehen.
Der Musikverein Elsoff-Mittelhofen feiert am 16 Oktober sein 20- jähriges Bestehen.
Die Lasterbachhalle wird zu Straßenseite hin in massiver Bauweise erweitert und somit endgültig fertiggestellt.
Der Pfarrgemeinderat wird neu gewählt. Er besteht aus 10 Mitgliedern. Neue Vorsitzende wird Marga Mai.
Zertifizierung Forst:
Der Gemeinderat bemüht sich um eine Zertifizierung ihrer Holzbestände. Ein Zertifizierung kann durchgeführt werden, wenn der Waldbesitzer einen naturnahen und nachhaltigen Waldbau betreibt.
“Gott schützt, der Mensch bewahrt”, dieser Bibelvers ziert eine neue Gedenktafel am Kreuz- Denkmal am Eingang unseres Kreuzweganlage am Heispel. Sie wurde an Silvesternacht zur Erinnerung an die Wende des Jahrhunderts, in das neue Jahrtausend, ins Jahr 2000 enthüllt.
Silvester 1999 - Millennium 2000
Mit dem Silvesterabend geht ein ereignisreichen Jahrhundert mit zwei großen Weltkriegen in Europa zu Ende, ein Jahrhundert, das viel Elend und Not über die Menschen brachte, aber auch insbesondere in der zweiten Hälfte seine guten, ja ”goldene Zeit” im Wohlergehen der Menschen zumindest in Teilen der Welt hatte.
2000
Vom Reiz der runden Zahl, vom Millenniums- Sog wird die ganze Welt erfasst:
Groß gefeiert wurde überall in der Nacht von 1999 auf 2000. Und kaum einer schloss sich aus, mag seine eigene Kultur oder Religion noch so wenig mit der christlichen Zeitrechnung zu tun gehabt haben.
Riesen Feuerwerke wurden im Fernsehen übertragen und wanderten langsam von Australien nach Westen.
Die deutschen Städte standen nicht nach. Berlin erlebte ein große Milleniumsfeier mit einem eindrucksvollen Feuerwerk über dem Brandenburger Tor.
Grundsteinlegung für das kath. Pfarrheim in Elsoff direkt neben der Pfarrkirche.
Zum 100 Geburtstag der Kreuzweganlage am Heispel führt der Arbeiterverein am 18 Juni 2000 einen Jubiläumskreuzweg in der Gedenkstätte durch.
In der kath. Pfarrkirche Elsoff werden in einer Begasungsaktion Holzwürmer und Käferlarven, die die Kirchbänke befallen haben, mit Giftgas bekämpft.
Die Ortsraße “Im Scheid” wird als flächiger Ausbau mit einseitig integrierter Regenrinne und Bürgersteig ohne Hoch- oder Flachbord ausgebaut.
2001
Einweihung des Pfarrheims St. Peter und Paul mit einem Pfarrfest im Anschluss an die Fronleichnamsprozession.
Die Sportfreunde Elsoff-Mittelhofen feiern im Rahmen einer Sport- und Festwoche ihr 80- jähriges Vereinsbestehen.
Die Terroranschäge in New York vom 11 September stürzen die Welt in Angst und Schrecken.
Firmung in unserer Pfarrkirche durch unseren Bischof Dr. Franz Kamphaus.
2002
Neue Währung:
Der Euro löst die Deutsche Mark - DM - ab. Die ersten Geldscheine werden bereits am Neujahrstag kurz nach 0 Uhr an den Automaten gezogen.
Frau Dr. Annegret Henkel, Pastoralreferentin in Elsoff, wird nach vier Jahren Tätigkeit in unserer Pfarrei verabschiedet. Frau Tanja Kaminski übernimmt ab 1 August als Gemeindereferentin die Nachfolge.
Jungfernfahrt auf der ICE Hochgeschwindigkeitsstrecke Köln-Frankfurt. Mit nahezu 300 Stundenkilometern rast der neue Zug durch den Westerwald
2003
Der Irakkrieg geht nach drei Wochen offiziell zu Ende
Pfarrfest der Kirchengemeinde auf dem Kirchplatz
Skatclub Feuchte Kehle feiert sein 50- jähriges Bestehen.
2004
Feueralarm: Wohnhausbrand in Mittelhofen, Hüblinger Straße.
Zur den Ortsgemeindewahlen gibt es erstmals seit Jahren zwei Bürgermeisterkandidaten mit jeweils einer eigenen Liste. Willi Halm wird neuer Bürgermeister in Direktwahl.
Stipplers geben ihr Gemischtwarengeschäft auf.
Frau Ronny Braun aus Hüblingen führt ein Lebensmittelgeschäft als Vertragspartnerin des Konzern “Ihre Kette” fort.
Streuobstwiesen werden am alten Wasserhäuschen in Mittelhofen angelegt.
Der Dorfverschönerungsverein Elsoff-Mittelhofen wird gegründet.
Busverkehr an der Lasterbach:
Auf der Busstrecke Rennerod - Lasterbach - Limburg werden zum 1 Dezember die meisten Verbindungen gestrichen.
Die Poststelle Elsoff wird zum 24 Dezember geschlossen.
2005
Pfarrfest nach der Fronleichnamsprozession auf dem Kirchplatz.
Ein Kirchenflyer, ein kleiner Führer durch unsere Pfarrkirche, wird vorgestellt.
Der Seniorentreff Elsoff wird ins Leben gerufen.
Einweihung des umgestalteten Brunnens und Brunnenplatz in Elsoff.
Die Lasterbachschule feiert mit einer Projektwoche und einem Schulfest ihr zehnjähriges Bestehen.
Goldener Oktober:
An mehr als zwanzig Tagen des Monats steigen die Temperaturen über 20 Grad.
Die Kreisstraße K 50 zwischen Mittelhofen und Neunkirchen wird erneuert und ausgebaut.
Der erste Elsoffer Weihnachtsmarkt findet am Samstag vor dem ersten Advent auf dem Brunnenplatz statt.
2006
März:
 
Ein anonymes Gräberfeld wird auf dem Friedhof Mittelhofen ausgewiesen.
Mai:   
 
Ihr 100-jähriges Bestehen feiert die Freiwillige Feuerwehr Elsoff – Mittelhofen mit einer Festwoche. Ein großer Festzug bildet den Abschluss.
Juni:   
 
Elsoff erhält eine neue Ortsflagge.
Die K 50 mit der „Neuen Straße“ in Mittelhofen erhält eine neue Teerdecke und bergseits einen Bürgersteig bis zur Einmündung „Am Ganzacker“.
August
 
Ein befestigter Wanderweg führt von Mittelhofen entlang der Teichanlage Neumühle zum Hof Krempel.
 „Waldbrunn on the Road“ , der Rad-, Wander- und Skatertag führt erstmals über Neunkirchen bis nach Elsoff.
Oktober:
 
Eine Litfasssäule wird von der Gemeinde am Bushalteplatz in Elsoff aufgestellt.
Dezember
 
Irmgard Meuser, seit 46 Jahren Küsterin in Mittelhofen, wird im Alter von 85 Jahren verabschiedet.
2007
Januar:   
 
Orkan „Kyrill“ im Januar hinterlässt auch in unserem Wald Schneisen der Verwüstung
April:    
 
Der Jagdbogens Mittelhofen wird an den neuen Pächter Theo Hering, Mittelhofen verpachtet, gemeinsam mit Manfred Wehler Oberrod.
Ein neues Feuerwehrauto wird an die Feuerwehr Elsoff - Mittelhofen übergeben.
Juli:
     
Das alte Wasserhäuschen in Mittelhofen wird saniert
September:
 
Ein Basketballfeld ergänzt die Sport- und Freizeitanlage am Heispel
Oktober:
 
Der teilrenovierte Hochaltar mit den beiden neuen Holzfiguren unserer Kirchenpatrone Petrus und Paulus sowie mit einem neuem Strahlenkranz IHS wird am Erntedankfest eingesegnet. Die Holzstatuen wurden ausschließlich aus Spendengeldern finanziert und bereits zum Patronatsfest gesegnet.
Der im Januar neu eröffnete Dorfladen bei Stipplers, eine Niederlassung von „ik – ihr Kaufhaus“, schließt zum 15. Oktober.
Die Friedhofsanlage in Mittelhofen wird im Laufe des Sommers saniert und erhält ein anonymes Gräberfeld.
November:
 
50 Jahre Kriegerdenkmal in Mittelhofen mit der Gedenkfeier am Ehrenmal zum Volkstrauertag.
Dezember:
 
Dritter Elsoffer Weihnachtsmarkt am Brunnenplatz in Elsoff.
Der REWE – Markt Mengerskirchen holt ab 5. Dezember jeden Mittwoch Einkaufswillige aus unserem Dorf kostenlos zum Einkauf ab.
Für die Christmette um 17 Uhr ist in Ermangelung von Priestern im Pastoralen Raum eigens Pfarrer Scholz aus Frankfurt angereist. Turmbläser spielen um 21.30 in Mittelhofen und um 22.00 Uhr in Elsoff Weihnachtslieder vom jeweiligen Kirchturm. Statt eines Gottesdienstes am zweiten Weihnachtstag durch Diözesanadministrator Dr. Günther Geis – wegen Glatteis konnte er nicht anreisen – wird ein Wortgottesdienst gehalten.
2008
Januar
 
Margret Schlicht,  langjährige Organistin der Pfarrei St. Peter und Paul, wird in einem feierlichen  Gottesdienst verabschiedet.
Februar
 
Nach dem Waldentwicklungsplan  werden auch im  Bereich des Forstrevieres Lasterbach  nur noch ausschließlich Laubbäume angepflanzt.
Auf einem Informationsstand der Gemeinde  bei der Gewerbeausstellung in Weilburg  präsentiert sich Elsoff als familienfreundliche Wohngemeinde mit betreuender Grundschule, Kindertagesstätte und vier Reiterhöfen.
April
 
Bei der Aktion „Saubere Landschaft“ der Gemeinde ist die eingesammelte Müllmenge  deutlich zurückgegangen.
Mai
 
Am Arbeitsort Elsoff ist die Zahl der Arbeitsplätze für sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse im Laufe des Jahres um 12,5 % auf 172 gestiegen.
Juli
 
Der 1991 gebaute Spielplatz an der Lasterbachschule wird für 43 000 Euro runderneuert.
Der Sportplatz am Heispel  erhält eine neue Deckschicht.
Der Rundwanderweg „R 27“ erhält im Bereich unserer Gemarkung  eine zusätzliche Beschilderung mit Hinweisen auf den „Aussichtspunkt alter Hochbehälter“ und den „Hof Krempel “.
Oktober
 
Die  Straße  „Am Mühlgraben“ wird als Sackgasse mit Wendehammer und Bürgersteig  fertiggestellt.
Beim Wettbewerb auf Kreisebene „Unser Dorf hat Zukunft“ erreicht Elsoff inder Hauptklasse  den dritten Platz. 
In der Kapelle in Mittelhofen ist eine neue Warmluftheizung installiert. Der Brenner wird mit Gas betrieben.
Der neue Besitzer des Christinenhofes hat das Anwesen für  Pferdehaltung umgestaltet, mit einem Aktiv-Laufstall  und Computerfütterung.
November
 
Nach der neuen Satzung trägt unsere Feuerwehr den Namen „Fördervereinder Freiwilligen Feuerwehr Elsoff-Mittelhofen  e.V.“.
Dezember
 
Der Leuwieser Weg wird mit dem Auftragen der letzten Teerdecke  trotz Wintereinbruch fertiggestellt.
Die Verkehrsflächen der Gemeinde, alle  gemeindeeigenen Ortsstraßen werden neu gewidmet.
Als  innerörtliches Leitsystem für Ortsunkundigen hat die Gemeinde  an den Kreuzungen Hauptstraße / Mittelhofer Straße und Neue Straße /Brückenstraße Hinweis-Anlagen installieren lassen. Sie zeigen die Richtung zum Gewerbegebiet, zum Sportplatz, zum Dorfgemeinschaftshaus sowie zu die beiden Friedhöfe.
2009
Januar
 
Am 1. Januar 2009 hat Elsoff nur noch 973 Einwohner, 33 weniger als im Vorjahr.
Februar
 
Kraniche machen während ihres Fluges in ihre Brutgebiete unüblich Rast in Elsoff,
zwischen Leuwies und Willwerschheck.
März
 
Eine Fahrschule eröffnet Peter Pohlin den Räumen desfrüheren
Lebensmittelmarktes Stippler in Elsoff.
April
 
Trotz Ausdünnung des öffentlichen Nahverkehrs ist es immer noch möglich, je
dreimal täglich mit einem Bus nach Rennerod und auch wieder zurückzufahren.
Mai
 
In der 72-Stundenaktion des Pastoralen Raumes Rennerod wird in unserer Kindertagesstätte ein Barfußpfad gebaut. Der Ortsgemeinde wird ein Siegel von Elsoff aus dem Jahre 1620 angeboten.
Juli
 
Beim Brand auf einem Aussiedlerhof in unserer Gemarkungbrennt die Küche aus.
Die Jagdhornbläsergruppe Hoher Westerwald –in Elsoff 1979 gegründet -
feiertihr 30-jähriges Bestehen.
September
 
Die Wirtschaftswege zum Brunnhildenhof / Marienhofin Elsoff und zum
Niederfeldhof(Kuiweg ) in Mittelhofen haben eine neue Teerdecke erhalten.
Der Bereich um die Lasterbachhalle wird neu gepflastert.
Der Musikverein Elsoff-Mittelhofen feiertsein 30-jähriges Bestehen mit einem Musikfest.
November
 
Der KAB ( Kath. Arbeiter- Bewegung ) Bezirkstag des Bezirks Limburg findetin Elsoff
statt.
Dezember
 
Noch vor Wintereinbruch am 15. Dezember kann der im Juli begonnene erste
Ausbauabschnitt der Hauptstraße vom Ortseingang aus Richtung Westernohe bis
zur Einmündung der Mittelhofer Straße fertiggestellt und für den Verkehr nach
Westernohe freigegeben werden.
2010
 

 

Quelle: Dorfchronik

Letzte Aktualisierung:

Dienstag, 9. Februar 2016 

 

Impressum